Naturpfad LogoBaubiologische Fachberatung
Gesund Bauen, Renovieren, Einrichten & Wohnen
Jahnstr./Ecke Clemensstr. 1 ~ 64285 Darmstadt ~ Tel.: 06151-65385 ~ Fax: 06151-661962 ~ Email: naturpfad@gmx.de
Geschäftszeiten:  Mo, Di, Do, Fr: 9°° bis 12°° & 15°° bis 18°° / Mittwoch u. Samstag: 10°° bis 13°° Uhr

Terrassendielen

Holzbeläge für den Außenbereich wie Terrassendielen sollten besonders widerstandsfähig gegen Witterungs- und Nutzungseinflüssen sein. Häufig werden dann Tropenhölzer wie Ipe, Garapa, Bangkirai oder Itauba etc. empfohlen. Allerdings gefährdet deren Einsatz durch Raubbau die Regenwälder oder belasten wegen dem z.T. industriellen monokulturellen Anbau natürliche Ressourcen.
Auch mittels thermischer oder chemischer Behandlung wird versucht, bei Terrassenhölzern eine höhere Widerstandsfähigkeit zu erreichen. Vor allem die chemische Behandlung kann aber sowohl im Gebrauch als auch bei der Entsorgung sehrwohl problematisch sein.

Aber es gibt sehr gute ökologische Alternativen - und das durchaus vor unserer "Haustür": Terrassendielen in Edel-Kastanie, Gebirgslärche und französischem Robinienholz kommen aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern Frankreichs. Alle drei Holzarten werden ohne chemische Behandlung ausgeliefert.
Die Einteilung in Resistenzklassen weist auf die Witterungsbeständigkeit bzw. Haltbarkeit unterschiedlicher Holzarten hin - wie zum Beispiel:

Holzart Resistenzklasse ca. Haltbarkeit*
Fichte/Tanne 4 unter 10 Jahre
Kiefer 3-4 10 - 15 Jahre
Lärche 3-4 10 - 15 Jahre
Douglasie 3-4 10 - 15 Jahre
Eiche 2 15 - 25 Jahre
Edelkastanie 2 15 - 25 Jahre
Robinie 1-2 15 - 25 Jahre
*bei fach- & sachgerechter Montage/Pflege

Mindestens ebenso wichtig wie die Holzart für die Dauerhaftigkeit ihrer Terrasse ist eine saubere und durchdachte konstruktive und handwerkliche Ausführung !
Beginnend mit Planung des Standorts, der räumlichen Ausdehnung des zu überbauenden Geländes und der entsprechenden Untergrundvorbereitung, muss ein tragfähiges Fundament gewährleistet sein. Konstruktive Maßnahmen wie gute Belüftung, die richtige Wahl der Lagerhölzer sowie deren Abstände sind entscheidend für die Langlebigkeit der Terrassendielen. Staunässe sollte unbedingt vermieden werden.

Ein besonderer Schutzanstrich wäre bei diesen Terrassenhölzern nicht zwingend erforderlich. Allerdings empfehlen wir die Behandlung mit AURO Leinölfirnis oder Terrassenöl: so imprägniert wird Schmutz- und Nässeaufnahme vermindert und die Reinigung erleichtert. Um ein "Vergrauen" der Hölzer zu vermeiden, sollten die speziellen farbigen AURO Terrassenöle verwendet werden. Drei Farbtöne stehen zur Wahl um einen natürlichen Holzfarbton zu erhalten.

Unter diesen Voraussetzungen reicht i.d.R. zur Pflege und Reinigung ihre Terrasse der AURO Terrassen-Reiniger. Je nach Beanspruchung, Lage der Terrasse und Augenschein sollte alle 1-2 Jahre das Holz nachgeölt werden. So können Sie sich dann über viele Jahre an einer schönen Terrasse erfreuen.
ACHTUNG, nicht die Terrasse mit Hochdruckreinger "abkärchern" - dies verletzt Holzstruktur und Fasern, die Folge ist ein schnelleres Verwittern und Verschmutzen der Hölzer !

Weitere Informationen zu unseren Terrassendielen können Sie hier anfordern...!

Argumente die überzeugen:

  • Keine Schadstoffbelastung durch chemische Behandlung
  • Heimische Hölzer regionaler Herkunft
  • Winter eingeschlagenes, feinjähriges Holz
  • Schonende Lufttrocknung und handwerkliche Aufbereitung
  • Nachhaltiges, langlebiges und wertiges Qualitätsprodukt
  • ⇑ NACH OBEN ⇑